Wir durchqueren die Slowakei, Ungarn mit Zwischenstopp und Übernachtung in Tatabányia ohne besondere Vorkommnisse, weiter durch Rumänien nach Bulgarien um am LKW Rastplatz in Montana zu übernachten. Der Eigentümer, ein gebürtiger Bulgare, der 10 Jahre in München lebte, war zwei Tage lang uns ein freundlicher Gastgeber.

Freundeskreis Arusha-Tanzania e.V.

Author Freundeskreis Arusha-Tanzania e.V.

More posts by Freundeskreis Arusha-Tanzania e.V.

Leave a Reply