1
1

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Paten, Förderer, Spender und Sympathisanten des Freundeskreises Arusha/Tanzania e.V.,

nun schreiben wir das 2020 und ich finde, dass das neue Jahrzehnt aufregend und interessant werden wird. Lasst uns dieses Jahrzehnt mit Kraft und vielen interessanten Aufgaben angehen. Wir freuen uns darauf.

Zunächst wünschen wir euch allen Gesundheit und Kraft, all‘ das anzugehen, was ihr euch vorgenommen habt. Auch wir als Verein wollen alle Kraft daran setzen, Begonnenes erfolgreich zu Ende zu bringen und eng mit unserem Projektgebiet zusammen zu arbeiten. Es gibt immer wieder viel Arbeit.

Unser Harald fährt an diesem Wochenende (ab 17.01.2020) wieder für gut eine Woche zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin. Dort wird er sich wie jedes Jahr intensiv für unsere Projektarbeit engagieren. Wir wünschen ihm dort viel Erfolg, einmal für sein Unternehmen, aber natürlich auch für sein Engagement für unsere Projektarbeit.

In diesem Sinne also alles Gute für euch und uns und das Jahr 2020!

Herzlichst

Annelie Saß

Vorstandsvorsitzende

PS: Lest bitte mehr über unsere Arbeit im neuen Jahr in den News/ Newsletter Januar 2020

Freundeskreis Arusha-Tanzania e.V.

Der Freundeskreis Arusha/Tanzania ist ein Verein mit Sitz in Woldegk (Mecklenburg-Vorpommern). Wir unterstützen die Massai am Mount Meru, finanzieren Vorschulen, die Ausbildung von Lehrern, Wasserleitungen und haben eine kleine Krankenstation gebaut. Wir setzen auf Hilfe zur Selbsthilfe. Das heißt, wir sammeln das Geld und kümmern uns mit den Massai gemeinsam um die Umsetzung der Projekte.

Projekte

In Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania konnten wir in den vergangenen Jahren insbesondere die Bildung von Kindern fördern. Außerdem konnten wir die Wasserversorgung erheblich verbessern.

In „unseren“ Massai-Dörfern haben wir mit Spendengeldern unter anderem

  • Schulen gebaut
  • Lehrer ausgebildet
  • Schul-Essen eingeführt
  • Wasserleitungen verlegt
  • eine Krankenstation gebaut

Um eine warme Mahlzeit am Tag für jedes Schulkind zu sichern, vermitteln wir Patenschaften. Mit einer Spende von nur 40 Euro können Paten das Schul-Essen eines Kindes für ein Jahr finanzieren.