1
1

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins „Freundeskreis Arusha/Tanzania e.V.“, 

hiermit möchte wir euch zu unserer öffentlichen Mitgliederversammlung für das Jahr 2020 ganz herzlich einladen. Unsere MV findet am 

Freitag, dem 26.06.2020 um 17:00 Uhr in Rehberg, Rotdornweg 18 (Gutshaus) statt. 

Tagesordnung: 

1. Begrüßung durch die Versammlungsleiterin Annelie Saß 

2. Bestätigung der Tagesordnung 

3. Bericht des Vorstandes für das Vereinsjahr 2019 

4. Finanzbericht für das Jahr 2019 

5. Bericht der Revisionskommission 

6. Diskussion der MV zu den Berichten 

7. Bestätigung der Berichte 

8. Nachwahl von Vorstandsmitgliedern 

9. Sonstiges 

Unsere Mitgliederversammlung findet in einer besonderen Zeit statt, ist aber wieder möglich. Bestimmte Auflagen müssen wir umsetzen. Deshalb bitten wir euch, eine Gesichtsmaske mitzubringen. Wir werden prüfen, inwieweit wir sie benötigen. 

Auch werden wir die Abstandregeln beachten müssen. Die Sitzordnung werden wir entsprechend gestalten. 

Die MV werden wir beim Ordnungsamt Woldegk anmelden und auch auf mögliche Kontrollen eingestellt sein. 

Wir freuen uns auf eure Teilnahme und bitten euch, um eine Anmeldung per Telefon oder E-Mail bis zum 19.06.2020 über Andreas Reinke, der die organisatorischen Fäden zusammenhält und diese unbedingt benötigt. 

Handy: 0170 9721853 

Mail: aaa.reinke@web.de 

Herzliche Grüße 

Annelie Saß 

Vorstandsvorsitzende 

Freundeskreis Arusha-Tanzania e.V.

Der Freundeskreis Arusha/Tanzania ist ein Verein mit Sitz in Woldegk (Mecklenburg-Vorpommern). Wir unterstützen die Massai am Mount Meru, finanzieren Vorschulen, die Ausbildung von Lehrern, Wasserleitungen und haben eine kleine Krankenstation gebaut. Wir setzen auf Hilfe zur Selbsthilfe. Das heißt, wir sammeln das Geld und kümmern uns mit den Massai gemeinsam um die Umsetzung der Projekte.

Projekte

In Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania konnten wir in den vergangenen Jahren insbesondere die Bildung von Kindern fördern. Außerdem konnten wir die Wasserversorgung erheblich verbessern.

In „unseren“ Massai-Dörfern haben wir mit Spendengeldern unter anderem

  • Schulen gebaut
  • Lehrer ausgebildet
  • Schul-Essen eingeführt
  • Wasserleitungen verlegt
  • eine Krankenstation gebaut

Um eine warme Mahlzeit am Tag für jedes Schulkind zu sichern, vermitteln wir Patenschaften. Mit einer Spende von nur 40 Euro können Paten das Schul-Essen eines Kindes für ein Jahr finanzieren.