1
1

Spendenaufruf Gesichtsmasken für unser Projektgebiet
am Mount Meru – Arusha/Tanzania

Liebe Mitglieder*Innen, liebe Freunde*Innen und liebe Sponsoren*Innen

Auf diesem Wege bedanken wir uns als Vorstand ganz herzlich für die in den letzten Monaten geleisteten finanziellen Hilfen. Sie haben dazu beigetragen, dass wir erfolgreich mit unseren Kindern in das neue Schuljahr starten konnten, das im Januar begann.

Die uns nun bereits das zweite Jahr begleitende Corona-Pandemie und alle damit einhergehenden Begleiterscheinungen haben in den Ländern, Städten und Kommunen, Familien und im gesellschaftlichen Leben tiefe Spuren hinterlassen. Noch bei unserem letzten Besuch im Herbst konnten wir in unserem Projektgebiet wenig von Corona spüren.
In den letzten Wochen sind nun auch vermehrt Corona-Ausbrüche aus allen Teilen Tansanias bekannt geworden.

Leider hat die Pandemie auch unser Projektgebiet jetzt hart getroffen und bereits viele Todesopfer gefordert.
Deshalb ist es aktuell unbedingt notwendig, vor allem den Kindern in Afrika zu helfen.
Es fehlt vor allem an Gesichtsmasken und Desinfektionsmitteln sowie Hygieneartikeln.

Wir benötigen unbedingt eure Unterstützung bei der Beschaffung von Gesichtsmasken, vor Ort. Wir selbst als Verein beschaffen diese Artikel und senden sie in unser Projektgebiet.

Keiner wird sich an dem Geld bereichern können. Das versprechen wir euch!
Gebt eure persönlichen Daten für die Spendenbescheinigung mit an.

Bitte schickt eure Spenden unter dem Verwendungszweck „,Facemasks“
auf unser Vereinskonto
DE57 1505 1732 0030 012562

Danke und bleibt bzw. werdet gesund!
Der Vorstand

Freundeskreis Arusha-Tanzania e.V.

Der Freundeskreis Arusha/Tanzania ist ein Verein mit Sitz in Woldegk (Mecklenburg-Vorpommern). Wir unterstützen die Massai am Mount Meru, finanzieren Vorschulen, die Ausbildung von Lehrern, Wasserleitungen und haben eine kleine Krankenstation gebaut. Wir setzen auf Hilfe zur Selbsthilfe. Das heißt, wir sammeln das Geld und kümmern uns mit den Massai gemeinsam um die Umsetzung der Projekte.

Projekte

In Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania konnten wir in den vergangenen Jahren insbesondere die Bildung von Kindern fördern. Außerdem konnten wir die Wasserversorgung erheblich verbessern.

In „unseren“ Massai-Dörfern haben wir mit Spendengeldern unter anderem

  • Schulen gebaut
  • Lehrer ausgebildet
  • Schul-Essen eingeführt
  • Wasserleitungen verlegt
  • eine Krankenstation gebaut

Um eine warme Mahlzeit am Tag für jedes Schulkind zu sichern, vermitteln wir Patenschaften. Mit einer Spende von nur 40 Euro können Paten das Schul-Essen eines Kindes für ein Jahr finanzieren.